Weiterbildungsbefugnisse in unseren Krankenhäusern

Die Krankenh√§user der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund bieten umfassende M√∂glichkeiten, Ihre gew√§hlte Facharztweiterbildung durchzuf√ľhren. Als Partner m√∂chten wir Sie hierbei mit strukturierten inhaltlichen und terminierten Konzepten unterst√ľtzen.

Lesen Sie weitere Infos zu den einzelnen Kliniken und wenden Sie sich bei detaillierten inhaltlichen Fragen an die jeweiligen Kontakte der Fachabteilungen.

St.-Johannes-Hospital - Schwerpunktkrankenhaus

Das JoHo verf√ľgt √ľber 570 Planbetten in insgesamt 14 verschiedenen Fachrichtungen. In den unterschiedlichen Kliniken haben Sie die M√∂glichkeiten Basis- und Zusatz-Weiterbildungen zu machen und/oder Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen zu erwerben. Weitere Informationen zu den Weiterbildungsbefugnissen entnehmen Sie bitte dem Dokument.

Anästhesie und Operative Intensivmedizin

Assistenz√§rzte haben in unserer Klinik die M√∂glichkeit, das gesamten Spektrum der an√§sthesiologischen Weiterbildung zu absolvieren. Wir bieten Ihnen ein strukturiertes Weiterbildungscurriculum mit besonderen Schwerpunkten in der Kardioan√§sthesie inkl. TEE, der operativen Intensivmedizin sowie der speziellen Schmerztherapie an. Es liegen die vollen Weiterbildungsbefugnisse f√ľr folgende Bereiche vor:

  • An√§sthesie (60 Mon.)
  • spezielle Schmerztherapie (12 Mon.)
  • Intensivmedizin (24 Mon.)
  • Notfallmedizin

Als Assistenzarzt werden Sie nach und nach in unsere Klinik eingef√ľhrt und √ľbernehmen mit der Zeit immer mehr Verantwortung. Bereitschaftsdienste werden bereits nach drei bis sechs Monaten in den Abendstunden zus√§tzlich zu Regeldiensten √ľbernommen. Nach ca. sechs bis neun Monaten werden Sie als 2. Dienst neben einem Facharzt eingeteilt. Nach 18 Monaten k√∂nnen Bereitschaftsdienste in der Woche und an den Wochenenden geleistet werden.

Eingearbeitet werden Sie durch den Chef√§rzt und sein erfahrenes Team. Entstehen √úberstunden werden diese sowohl in Freizeit als auch mit finanzieller Verg√ľtung ausgeglichen. Ein Pluspunkt der Klinik ist die Teilnahme am Notarztwesen: Eingebunden in das Rettungswesen der Stadt Dortmund wird von den √Ąrzten der An√§sthesie eines der Notarzteinsatzfahrzeuge besetzt.

Es besteht √ľber den Chefarzt, Herrn Prof. Dr. Sydow, die M√∂glichkeit der Promotion.

Weietere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Aldenhövel
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr An√§sthesie
Telefon: 0231 1843-35800
anaesthesie@joho-dortmund.de

Augenheilkunde

Unsere Klinik f√ľr Augenheilkunde hat die volle Weiterbildungsbefugnis in der Augenheilkunde und bietet Assistenz√§rzten das gesamte Spektrum der konservativen und operativen Augenheilkunde. Insgesamt werden j√§hrlich 4.000 Patienten station√§r behandelt und 10.000 Operationen durchgef√ľhrt. Die Behandlungen erfolgen mittels modernster Technik und gehobener Ausstattung (Nd-YAG-, Dioden-, frequenzverdoppelter-Nd-YAG-, CO2-, Argon-, Excimer- und Erbium-YAG-Laser, Vorder- und Hinterabschnittsfotographie, Fluorescenzangiographie, ERG, VEP, Ultraschall, HRT, GDx, OCT, Perfusionsdiagnostik, Hornhauttopographie, Aberrometer etc.). Bei uns k√∂nnen Sie Ihre F√§higkeiten und Kompetenzen in einer renommierten Klinik (Focus √Ąrzteliste 2012) ausbauen. Der Chefarzt, Prof. Dr. Markus Kohlhaas, und sein erfahrenes Team betreuen Sie und sind Ihre Ansprechpartner in der Weiterbildung. Entstandene √úberstunden werden sowohl in Freizeit als auch in finanzieller Verg√ľtung abgegolten.

Es besteht √ľber den Chefarzt, Herrn Prof. Dr. Kohlhaas, die M√∂glichkeit der Promotion.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Blumenthal
Frau Rakkou
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Augenheilkunde
Telefon: 0231 1843-35400 und -35411
augenklinik@joho-dortmund.de

Chirurgie

Die Klinik f√ľr Chirurgie deckt das komplette Leistungsspektrum der Allgemein- und Visceralchirurgie einschlie√ülich komplexer Operationen ab. Uns liegen die vollen Weiterbildungsbefugnisse f√ľr die Basisweiterbildung Chirurgie √ľber 24 Monate sowie Facharztkompetenz Viszeralchirurgie (48 Monate) und Allgemeine Chirurgie (36 Monate) vor ebenso wie die Befugnis f√ľr die Zusatzweiterbildung Spezielle Visceralchirurgie √ľber 36 Monate.

Nach Ihrem Start in unserer Klinik k√∂nnen Sie abh√§ngig von Ihrem Ausbildungsstand bereits nach ca. drei Monaten erste Bereitschaftsdienste als Assistenzarzt √ľbernehmen. Ihre Betreuung w√§hrend der Weiterbildungszeit erfolgt durch einen ausbildungsbeauftragten Oberarzt der Klinik, der Sie auch einarbeitet und f√ľr Fragen jederzeit zur Verf√ľgung steht. Anfallende √úberstunden werden sowohl in Freizeit als auch mit finanzieller Verg√ľtung ausgeglichen.

Es besteht √ľber den Chefarzt, Herrn Prof. Dr. Bolder, die M√∂glichkeit der Promotion.

Weitere Infos der Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau M√ľcke
Frau Drews
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Chirurgie
Telefon: 0231 1843-35700
chirurgie@joho-dortmund.de

Diagnostische und Interventionelle Radiologie

An unserem Institut f√ľr Radiologie werden alle g√§ngigen diagnostischen und interventionellen radiologischen Verfahren angeboten. An Untersuchungsmodalit√§ten stehen zur Verf√ľgung: konventionelles R√∂ntgen, Durchleuchtung, 4-Zeilen-CT, Dual-Source-CT, 1,5-T-MRT neuester Bauart, DSA, Mammographie und Stereotaxie-Tisch sowie Farbduplex-Sonographie. Die Klinik besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis √ľber 60 Mon. f√ľr die Radiologie. Der Chefarzt, Prof. Dr. Karl Sch√ľrmann, betreut gemeinsam mit einem leitenden Oberarzt die Weiterbildung der Assistenz√§rzte.

Unserer Klinik bietet ein vielseitiges Arbeiten, mit einer sowohl auf internistische als auch auf chirurgische T√§tigkeitsfelder in Diagnostik und Therapie ausgerichteten Weiterbildung. Abh√§ngig von Ihrer Qualifikation, Erfahrung und Ausbildungsentwicklung werden Sie in aller Regel nach sechs bis neun Monaten die ersten Bereitschaftsdienste √ľbernehmen. Nach abgeschlosserer Facharztweiterbildung in der Radiologie bieten sich Ihnen sehr gute Berufsaussichten sowohl im Krankenhaus als auch im niedergelassenen Bereich.

Es besteht √ľber den Chefarzt, Herrn Prof. Dr. Sch√ľrmann, die M√∂glichkeit der Promotion.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Tiemann
Frau Knappertsbusch
Chefarztsekretariat des Institutes f√ľr Radiologie
Telefon: 0231 1843-35000
radiologie@joho-dortmund.de

Gynäkologie und Geburtshilfe

F√ľr Ihre Facharztweiterbildung bieten wir Ihnen ein breites Spektrum: neben der vollen Weiterbildungsbefugnis f√ľr die Frauenheilkunde und Geburtshilfe √ľber 60 Mon. haben Sie auch die M√∂glicheit der vollen Weiterbildung in der Schwerpunktkompetenz Gyn√§kologische Onkologie √ľber 36 Monate. Seit 2006 sind wir zertifiziertes Brustzentrum und haben in der Gyn√§kologie ein breites operatives Spektrum unter Anwendung minimal-invasiver Verfahren. Auch die Risikoschwangerenbetreuung sowie die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien geh√∂rt zu den Aufgabenfeldern unserer √Ąrzte. Erste Bereitschaftsdienste werden nach dem Durchlaufen des Krei√üsaals ca. ab dem 2.Ausbildungsjahr √ľbernommen.

W√§hrend der Facharztweiterbildung werden Sie sowohl vom Chefarzt, PD Dr. Georg Kunz, als auch durch die Ober√§rzte betreut. Anfallende √úberstunden werden in Freizeit ausgeglichen. Es besteht √ľber den Chefarzt, Herrn PD Dr. Kunz, die M√∂glichkeit der Promotion.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Dulovic
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Gyn√§kologie und Geburtshilfe
Telefon: 0231 1843-35611
gynaekologie@joho-dortmund.de

Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

F√ľr Ihre Facharztweiterbildung bieten wir Ihnen ein breites Spektrum: neben der vollen Weiterbildungsbefugnis f√ľr die Frauenheilkunde und Geburtshilfe √ľber 60 Mon. haben Sie auch die M√∂glicheit der vollen Weiterbildung in der Schwerpunktkompetenz Gyn√§kologische Onkologie √ľber 36 Monate. Seit 2006 sind wir zertifiziertes Brustzentrum und haben in der Gyn√§kologie ein breites operatives Spektrum unter Anwendung minimal-invasiver Verfahren. Auch die Risikoschwangerenbetreuung sowie die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien geh√∂rt zu den Aufgabenfeldern unserer √Ąrzte. Erste Bereitschaftsdienste werden nach dem Durchlaufen des Krei√üsaals ca. ab dem 2.Ausbildungsjahr √ľbernommen.

W√§hrend der Facharztweiterbildung werden Sie sowohl vom Chefarzt, PD Dr. Georg Kunz, als auch durch die Ober√§rzte betreut. Anfallende √úberstunden werden in Freizeit ausgeglichen. Es besteht √ľber den Chefarzt, Herrn PD Dr. Kunz, die M√∂glichkeit der Promotion.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Dulovic
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Gyn√§kologie und Geburtshilfe
Telefon: 0231 1843-35611
gynaekologie@joho-dortmund.de

Herz-, Thorax-, Gefäßchirurgie

Die im Kollegialsystem (Herzchirurgie/Gef√§√üchirurgie) geleitete Klinik verf√ľgt √ľber die vollen Weiterbildungsbefugnisse f√ľr die Basisweiterbildung in der Chirurgie √ľber 24 Mon. sowie f√ľr die Facharztkompetenzen Herzchirurgie und Gef√§√üchirurgie √ľber jeweils 48 Mon.  Es werden j√§hrlich ca. 1.300 Gef√§√ü- und ca. 1.300 Herzoperationen durchgef√ľhrt, davon ca. 1.000 Eingriffe unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine. Die Klinik deckt operativ das gesamte Spektrum der Erwachsenenherzchirurgie, mit Ausnahme der Transplantationschirurgie, sowie der Gef√§√üchirurgie inkl. der gro√üen Aortenchirurgie ab. Die Klinik hat f√ľnf OP-S√§le sowie einen modernen Hybridsaal. Die T√§tigkeitsfelder sind anspruchsvoll, interdisziplin√§r und mit einer sehr modernen Ausstattung versehen.

Je nach Ausbildungsstand √ľbernehmen Sie bereits nach kurzer Zeit Bereitschaftsdienste. Als Assistenzarzt durchlaufen Sie ein Rotationsverfahren, damit Sie alle Abteilungen bis zur Intensivstation kennen lernen.

Betreut werden Sie durch die beiden Chef√§rzte der Klinik, PD Dr. Guido Dohmen und Dr. Jan Reinstadler, und die leitenden Ober√§rzte. Angefallene √úberstunden werden sowohl in Freizeit alch auch mit finanzieller Verg√ľtung ausgeglichen.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Gorichs
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Herz-, Thorax-, Gef√§√üchirurgie
Telefon: 0231 1843-35900
htg-chirurgie@joho-dortmund.de

Klinik f√ľr Innere Medizin I

In der Klinik f√ľr Innere Medizin I wird ein breites Spektrum an Facharztweiterbildungen angeboten. Es liegen die folgenden vollen Weiterbildungsbefugnisse vor:

  • Basisweiterbildung Innere Medizin und Allgemeinmedizin (36 Mon.)
  • Facharztweiterbildung Innere Medizin (24 Mon.)
  • Facharztweiterbildung Innere Medizin und Kardiologie (36 Mon.)
  • Facharztweiterbildung Innere Medizin und Nephrologie (36 Mon.)
  • Zusatzweiterbildung Intensivmedizin (24 Mon.)
  • Zusatzbezeichnung Fachgebundene Magnetresonanztomographie


Die Kardiologie am St.-Johannes-Hospital ist eine der gr√∂√üten Kardiologien in Deutschland. Unser √Ąrzte- und Ober√§rzteteam besteht aus 52 √Ąrzten. Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Respekt sind hier keine Fremdw√∂rter.

Als Assistenzarzt geh√∂ren Sie einem Stationsteam an, bestehend aus einem Oberarzt, einem Stationsarzt sowie drei bis f√ľnf Assistenten. F√ľr die gesamte Zeit Ihrer Ausbildung steht Ihnen ein Tutor (Oberarzt) zur Seite. In den ersten Wochen √ľbernimmt ein erfahrener Assistenzarzt oder Facharzt die Funktion eines Mentors und arbeitet Sie in die wichtigsten Abl√§ufe ein. Erst nach einer intensiven Einarbeitungszeit von ca. 2 bis 3 Monaten werden Sie erste Bereitschaftsdienste √ľbernehmen, w√§hrend ein erfahrener Kollege im Hintergrund zur Verf√ľgung steht. Die Dienste werden monatlich im Voraus geplant. Nachdem Sie anf√§nglich die erfahrenen Kollegen zu den Visiten begleiten, wird nach einem individuell festzulegenden Zeitraum die selbst√§ndige Versorgung der Patienten √ľbernommen (in der Regel nach vier bis acht Wochen).

T√§glich werden die neuen Patienten von dem Stationsarzt und/oder dem Oberarzt angesehen und die Kurven werden abgezeichnet. Dar√ľber hinaus werden problematische Patienten ebenfalls t√§glich visitiert.  Anfallende √úberstunden werden bezahlt bzw. in Freizeit abgegolten.

Es werden pro Jahr f√ľnf Fortbildungstage genehmigt. Zu dem bieten wir regelm√§√üige hausinterne Fortbildungen f√ľr unsere Assistenz√§rzte an. In Einzelf√§llen (z. B. Mitarbeit an Projekten) werden zus√§tzliche Fortbildungstage gew√§hrt.

Im Rahmen Ihrer Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, in andere Klinikbereiche unserer Gesellschaft zu wechseln. Ihre Doktorarbeit können Sie bei uns schreiben.

Mit der Cardiac Research Gesellschaft, die der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft angeschlossen ist, f√ľhren wir gemeinsam Studien durch. Rund 600 Studienpatienten werden j√§hrlich in kardiologische Studien eingeschlossen.

Im Rahmen einer Hospitation k√∂nnen Sie sich ganz unverbindlich einen Eindruck √ľber das Haus und das √Ąrzteteam verschaffen. Wir laden Sie herzlich ein.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Steinborn
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Innere Medizin 1
Telefon: 0231 1843-35111
inneremedizin1@joho-dortmund.de

Klinik f√ľr Innere Medizin II

Dem großen Leistungsspektrum der Abteilung entsprechend bieten wir Ihnen eine breit aufgestellte Weiterbildung an. Folgende Weiterbildungsbefugnisse liegen uns in vollem Umfang vor:

  • Basisweiterbildung Innere Medizin und Allgemeinmedizin (36 Mon.)
  • Facharztkompetenz Innere Medizin (24 Mon.)
  • Facharztkompetenz Innere Medizin und Onkologie und H√§matologie (36 Mon.)
  • Facharztkompetenz Innere Medizin und Gastroenterologie (36 Mon.)
  • Zusatzweiterbildung Palliativmedizin (12 Mon.)


Jedem Assistenzarzt steht ein Oberarzt als Tutor zur Seite, der Sie in der Ausbildung begleitet. In regelmäßigen Gesprächen werden Ziele und nächste Schritte der Ausbildung festgelegt. Auf den Stationen sind je nach Größe zwei bis drei Assistenten und ein bis zwei Oberärzte im Einsatz.

Ihre Arbeit in der Abteilung beinhaltet neben Eins√§tzen auf allen Stationen auch Eins√§tze in den Funktionsbereichen mit Ausbildung im Ultraschall und Einf√ľhrungen in die Endoskopie, sowie Eins√§tze in der onkologischen Ambulanz. Praktische F√§higkeiten (z.B. Aszites-, Pleura-, Liquor-Punktionen, ZVK`s) geh√∂ren zum Alltag und werden fr√ľhzeitig erlernt. Eine Teilnahme an den Diensten, welche die Kliniken f√ľr Innere Medizin 1 und 2 gemeinsam abdecken, erfolgt nach einer Einarbeitungszeit von zwei bis drei Monaten. Anfallende √úberstunden werden mit finanzieller Verg√ľtung ausgeglichen.

Im Rahmen der strukturierten Weiterbildung werden regelm√§√üige abteilungs√ľbergreifende 1 ¬Ĺ t√§gige Fortbildungen angeboten, die Sie als Mitarbeiter kostenlos besuchen k√∂nnen (z.B. EKG-Grund- und Aufbaukurs, Echokardiographie Grund- und Aufbaukurs, klinische Rhythmologie, Nephrologie Grund- und Aufbaukurs, Sonographie, Endoskopie, Lungenfunktion, Diabetologie). Einmal monatlich findet abteilungsintern eine einst√ľndige Fortbildung zu aktuellen Themen mit geladenen Referenten statt. W√∂chentlich bilden wir uns gegenseitig in Kurzfortbildungen (ca. 20 Minuten) fort.

Rotationen in andere Kliniken unserer Gesellschaft sind nat√ľrlich m√∂glich. In diesem Rahmen ist es auch m√∂glich, auf der Medizinischen Intensivstation zu arbeiten sowie Einblicke in andere Spezialgebiete der Inneren Medizin zu bekommen (Kardiologie, Nephrologie, Intensivmedizin, Diabetologie, Geriatrie).

Weitere Infos zur Klink finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartner ist:

Frau Rehkopp
Frau Bichmann
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Innere Medizin 2
Telefon: 0231 1843-35200
inneremedizin2@joho-dortmund.de

Marien Hospital Hombruch - Innere Medizin / Psychiatrie und Psychotherapie

Das Marien Hospital ist mit 180 Betten im Krankenhausplan ausgewiesen. Hinzu kommen 30 tagesklinische Pl√§tze. In den Kliniken f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie und der Inneren Medizin (Schwerpunkt Diabetologie) k√∂nnen Sie Basis- und Zusatz-Weiterbildungen machen und/oder Facharzt- und Schwerpunktkomepetenzen erwerben. Weitere Informationen zu den Weiterbildungsbefugnissen entnehmen Sie bitte dem Dokument.

Innere Medizin / Diabetologie

In der Klinik f√ľr Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Diabetologie am Marien Hospital in Dortmund-Hombruch liegen die folgenden Weiterbildungsbefugnisse f√ľr die Facharztweiterbildung vor:

  • Basisweiterbildung Innere Medizin und Allgemeinmedizin (36 Mon.)
  • Facharztkompetenz Innere Medizin (24 Mon.)
  • Zusatzweiterbildung Diabetologie (18 Mon.)
  • Zusatzbezeichnung R√∂ntgendiagnostik Thorax- fachgebunden - (12 Mon.)
  • Zusatzbezeichnung R√∂ntgendiagnostik Skelett- fachgebunden - (6 Mon.)
 

Die Klinik ist von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) als qualifizierte Behandlungseinrichtung f√ľr die Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus und Patienten mit diabetischem Fu√üsyndrom anerkannt.

Unser √Ąrzte- und Ober√§rzteteam besteht aus 14 √Ąrztinnen und √Ąrzten, davon regelm√§√üig √Ąrztinnen und √Ąrzte mit Migrationshintergrund. Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Respekt sind hier keine Fremdw√∂rter.

Nachdem Sie anf√§nglich die erfahrenen Kollegen zu den Visiten begleiten, wird nach einem individuell festzulegenden Zeitraum die selbst√§ndige Versorgung der Patienten √ľbernommen (in der Regel nach vier bis acht Wochen). Nach einer Eingew√∂hnungszeit √ľbernehmen Sie - abh√§ngig von Ihren Vorkenntnissen - Bereitschaftsdienste, wobei Ihnen  ein erfahrener Kollege im Hintergrund zur Verf√ľgung steht.

Sie geh√∂ren einem Stationsteam an, bestehend aus einem Oberarzt und weiteren Assistenten. W√§hrend Ihrer Ausbildungszeit haben Sie einen erfahrenen Kollegen und den Oberarzt immer als feste Ansprechpartner. T√§glich werden die neuen Patienten von dem Oberarzt angesehen und die Kurven werden abgezeichnet. Dar√ľber hinaus werden Patienten mit einem problematischen Verlauf ebenfalls t√§glich visitiert.

Es werden pro Jahr f√ľnf Fortbildungstage genehmigt. Zudem bieten wir regelm√§√üige hausinterne Fortbildungen f√ľr unsere Assistenz√§rzte an. In Einzelf√§llen (z. B. Mitarbeit an Projekten) werden zus√§tzliche Fortbildungstage gew√§hrt.

Bei Bewerbungen um eine Assistenzarztstelle k√∂nnen Sie sich im Rahmen einer Hospitation ganz unverbindlich einen Eindruck √ľber das Haus und das √Ąrzteteam verschaffen. Wir laden Sie herzlich ein.

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Berghoff-Protzer
Frau Thiede
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Innere Medizin/Diabetologie
Telefon: 0231 7750-45100
inneremedizin@marien-hospital-dortmund.de

Psychiatrie und Psychotherapie

Wir begr√ľ√üen Sie ganz herzlich auf der Karriere-Seite der Klinik f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie am Marien Hospital in Dortmund-Hombruch.

 

IHRE WEITERBILDUNG

Der Chefarzt Herr Dr. Harald Krau√ü hat die Weiterbildungsbefugnis f√ľr die Facharztkompetenz ‚ÄěPsychiatrie und Psychotherapie‚Äú f√ľr die gesamte psychiatrische Ausbildungszeit von vier Jahren. Die Psychotherapie-Kompetenz kann verhaltenstherapeutisch und tiefenpsycholgisch orientiert erworben werden (letzteres durch den leitenden Oberarzt Herrn Dr. Gr√∂nniger). Zudem h√§lt die Klinik mit der Ober√§rztin Frau Dr. Tophof die Weiterbildungsbefugnis f√ľr die Facharztkompetenz Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Grundorientierung psychodynamische/tiefenpsychologische Psychotherapie √ľber 12 Monate. Die fachgebundene Psychotherapie als Zusatzqualifikation kann ebenfalls bei uns erworben werden. Sie haben die M√∂glichkeit, auf allen Stationen der Klinik mit dem jeweiligen Behandlungsspektrum zu arbeiten. Ebenso besteht die Chance einer Rotation zum Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Dortmund.

Im Rahmen der Weiterbildung bieten wir Ihnen:

  • Eine Balint- bzw. IFA-Gruppe in zweiw√∂chentlichen Abst√§nden in der Klinik
  • W√∂chentliche Fortbildungsveranstaltungen interner sowie externer Referenten im Hause
  • Regelm√§√üige gesicherte Teilnahme am Weiterbildungsverbund Ruhr (WVR; (www.wvr-psychiatrie.de) im Rahmen einer differenzierten und strukturierten Weiterbildung des psychotherapeutischen Theorieteils der Ausbildung.
  • F√ľr die Selbsterfahrung werden die Kosten√ľbernommen.

 

Informationen zu unserer Weiterbildung können Sie auch dem Evaluationsbericht entnehmen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einer Weiterbildungsstelle f√ľr das Jahr in der Neurologie behilflich.

 

PLUSPUNKTE UNSERER KLINIK

+ Unsere Klinik f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie deckt das komplette Spektrum der psychiatrischen, psychotherapeutischen und psychologischen Behandlungsm√∂glichkeiten (mit Ausnahme der Abh√§ngigkeit von illegalen Drogen) ab. Besonderer Schwerpunkt sind die Behandlungen mittels Psychotherapie, wie z.B. die zertifizierte Behandlungseinheit f√ľr die DBT (Dialektisch Behaviorale Therapie).

+ In unserem 30-k√∂pfigen Team aus √Ąrzten und Psychologen stehen Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Respekt im Vordergrund.

+ Durch die Erstellung von Gutachten besteht die Möglichkeit eines Nebenverdienstes.

+ M√∂glichkeit der Dissertation √ľber unsere Kooperationspartner  

+ Das Marien Hospital liegt zentrumsnah in einem attraktiven Stadtteil von Dortmund und ist gut mit √∂ffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mitarbeitern stehen (in begrenztem Ma√ü) Parkpl√§tze auf dem Klinikgel√§nde zur Verf√ľgung. In unmittelbarer Umgebung befindet sich zus√§tzlich ein gro√üer geb√ľhrenfreier Parkplatz. Dortmund-Hombruch verf√ľgt √ľber eine eigene Infrastruktur, die an das Krankenhaus anschlie√üt.

+ Dortmund liegt am Rand des Ruhrgebiets, nahe zu den gr√ľnen Erholungsgebieten des Sauerlandes und des M√ľnsterlandes. Die attraktiven St√§dte M√ľnster, K√∂ln, D√ľsseldorf und das gesamte Ruhrgebiet sind gut zu erreichen. Aus dem ehemaligen Bergbau und der Stahlindustrie der Stadt Dortmund sind Industriedenkm√§ler geblieben, die kulturell genutzt werden. Die Stadt, ein Meister des Fu√üballs, verf√ľgt nicht nur √ľber sportliche Exzellenz, sondern ist auch eine attraktive Einkaufsstadt, √ľberzeugt mit viel Gr√ľn und einem hohen Freizeitwert (s. auch http://www.dortmund.de/de/tourismus/start_tr/). Der Strukturwandel des Ruhrgebietes ist in vielen Projekten sichtbar. Er bewirkt unter anderem einen entspannten Wohnungsmarkt mit moderaten Preisen. Auf der Seite der Stadt Dortmund finden Sie viele M√∂glichkeiten, Appartements vor√ľbergehend anzumieten (s. auch http://www.dortmund-tourismus.de/suchen-buchen/unterkuenfte/privatvermieter.html).

 

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS (FAQs)

Habe ich während meiner Weiterbildung einen festen Ansprechpartner?
Von Beginn Ihrer Ausbildung an steht Ihnen ein Tutor (Oberarzt) zur Seite.

Ab wann betreue ich selbstständig Patienten?
Nachdem Sie anf√§nglich die erfahrenen Kollegen zu den Visiten begleiten, wird nach einem individuell festzulegenden Zeitraum die selbst√§ndige Patientenversorgung unter (st√§ndiger) ober√§rztlicher Supervision √ľbernommen. Sie bekommen die M√∂glichkeit, auf allen Stationen der Klinik zu arbeiten.

Ab wann √ľbernehme ich Bereitschaftsdienste?
Nach einer Eingew√∂hnungszeit √ľbernehmen Sie, abh√§ngig von Ihren Vorkenntnissen, Bereitschaftsdienste (in der Regel nach 2-3 Monaten). Ihnen steht ein erfahrener Kollege im Hintergrund zur Verf√ľgung, der Sie gegebenenfalls vor Ort pers√∂nlich unterst√ľtzt. Es fallen im Durchschnitt etwa 2-3 Dienste pro Monat an. Die Bereitschaftsdienste werden nach Stufe III (90 %) gewertet und verg√ľtet, anfallende √úberstunden werden in Freizeit abgegolten.

Gehöre ich einem festen Team an?
Sie geh√∂ren einem Stationsteam (Multiprofessionelles Behandlungsteam) an, bestehend aus einem Oberarzt und weiteren Assistenten sowie Psychologen, Pflege, Ergotherapeuten, Bewegungstherapeuten, Sozialarbeiter, und haben einen erfahrenen Kollegen und den Oberarzt immer als feste Ansprechpartner. Sie nehmen an der Visite neuer Patienten durch den Oberarzt teil. Dar√ľber hinaus werden neue und schwierige Patienten engmaschig mit Ihnen besprochen.

Werden Fortbildungen unterst√ľtzt?
Es werden pro Jahr bis zu f√ľnf Fortbildungstage genehmigt. Zudem bieten wir jede Woche hausinterne Fortbildungen f√ľr unsere Assistenz√§rzte an. F√ľr die Teilnahme am WVR werden die Assistenz√§rzte zus√§tzlich f√ľr die sieben ganzt√§gigen Fortbildungsveranstaltungen von der Arbeit freigestellt. Eine regelm√§√üige Teilnahme an allen Fortbildungstagen ist sichergestellt.

Besteht die Möglichkeit einer Hospitation?
Im Rahmen einer Hospitation k√∂nnen Sie sich ganz unverbindlich einen Eindruck √ľber das Haus und das √Ąrzteteam verschaffen. Wir laden Sie herzlich ein.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen einen ersten √úberblick √ľber die Weiterbildung an unserer Klinik gegeben zu haben. Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link m√∂glich. Unsere freien Stellen finden Sie auf einen Klick hier.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau M√ľller
Frau Brinkel
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie
Telefon: 0231 7750-45500
psychiatrie-psychotherapie@marien-hospital-dortmund.de

St.-Elisabeth-Krankenhaus Kurl - Geriatrie

Das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Dortmund-Kurl hat 70 stationäre Betten sowie 15 Plätze in der Tagesklinik. Der Fokus auf eine akutgeraitrische Versorgung älterer Patienten erfordert den geschulten Blick eines multiprofessionellen Teams. Der Schwerpunkt liegt darauf, den Menschen mit allen Erkrankungen zu sehen und eine individuelle Therapietrategie zu entwickeln, die die Lebensqualität steigert. Weitere Informationen zu den Weiterbildungsbefugnissen entnehmen Sie bitte dem Dokument.

Innere Medizin und Geriatrie

In unserer Klinik f√ľr Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Geriatrie am St.-Elisabeth-Krankenhaus in Dortmund-Kurl liegen die Weiterbildungsbefugnisse sowohl f√ľr die Basisweiterbildung in der Innere Medzin und Allgemeinmedizin √ľber 24 Mon. als auch f√ľr die Facharztkompetenz Innere Medizin √ľber 12 Mon. und f√ľr die Zusatzweiterbildung in der Geriatrie √ľber 18 Mon. vor.

W√§hrend Ihrer Weiterbildung werden Sie durch den Chefarzt Dr. Johannes Wunderlich und seine Ober√§rzte betreut. Bereits nach vier Wochen k√∂nnen fortgeschrittene Assistenz√§rzte Bereitschaftsdienste √ľbernehmen. Anfallende √úberstunden werden in Freizeit abgegolten.

Sie erlernen die Funktionsdiagnostik der Inneren Medizin und in der Geriatrie die Diagnostik und Behandlung von multimorbiden Patienten. Da die Verweildauer in der Geriatrie h√∂her ist, findet eine pers√∂nliche Patientenbindung durch die l√§ngere Betreuung statt. Neben der spezielle Pharmakodynamik und Dosierung von Arzneimitteln bei Mehrfachverordnungen, unter Ber√ľcksichtigung von Interaktionen sowie verz√∂gerter Metabolisierung lernen Sie das Erkennen der Geriatrie typischen Multimorbidit√§t, die Anbahnung von Diagnostik und Therapie, die Erkennung und Stadieneinteilung geriatrischer Krankheitsbilder und Syndrome, wie:

  • Immobilit√§t
  • Demenz, Delir, Depressionen
  • Dekubitus
  • Inkontinenz
  • Funktionelle Bedeutung von Altersver√§nderungen

 

Wir bieten unseren √Ąrzten ein gro√ües Fortbildungs-Angebot an, wozu u.a. folgende Fortbildungen geh√∂ren:

  • Der akut verwirrte Patient in der Notaufnahme
  • Der Dekubitus ‚Äď Prophylaxe und stadiengerechte Therapie
  • "Frailty‚Äú ‚Äď Schicksal des Altwerdens?
  • √Ąrztliche Gespr√§chsf√ľhrung im Spannungsfeld Patient ‚Äď Angeh√∂rige
  • Malnutrition ‚Äď k√ľnstliche Ern√§hrung am Lebensende
  • Schlaganfall
  • St√ľrze
  • Morbus Parkinson
  • Das Geriatrische Assessment (vor allem f√ľr angehende Haus√§rzte wichtig)

 

Weitere Infos zur Klinik finden Sie hier. Eine Bewerbung ist mit diesem Link möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Kötter
Chefarztsekretariat der Klinik f√ľr Innere Medizin/Geriatrie
Telefon: 0231 2892-25100
geriatrie@elisabeth-dortmund.de